Fritjof Bergmann,  Urbane Gärten,  Wandelgarten

Transition Town (oder auf deutsch: Wandelgarten)

Habe ich doch gestern WDR5 gehört und zu Urbanen Gärten doch einen wunderschönen Beitrag zum Nachhören mitbekommen.…
Hier ein Textauszug vom WDR zu dem Thema:

 

Während die gesamte Menschheit mit wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Problemen kämpft, die nach globalen Lösungen rufen, wächst im Stillen eine weltweite Bewegung, die versucht, das Notwendige für ein nachhaltigeres und gerechtes Leben der Menschen zu tun. Sie erprobt Modelle gemeinschaftlichen Miteinanders  ohne Hierarchie und Ideologie. Teil der unzähligen Initiativen, die es weltweit gibt, sind die “TransitionTowns” — eine Bewegung für “die Stadt des Übergangs”.
Im Jahr 2006 realisierte der irische Ökologie-Aktivist Rob Hopkins, dass mit dem Klimawandel und den zur Neige gehenden Öl-Ressourcen eine dramatische Krisendynamik vor uns liegt, auf die weder Politik noch Wissenschaft bislang angemessen reagieren. Die von ihm gegründete “Transition-Town”-Bewegung sucht nach individuellen Alternativen und setzt auf radikale Regionalisierung der Wirtschaft. Sie strebt lokale Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln und Energie an und erprobt alternative Modelle von Bildung und Gesundheitsversorgung. Im Mittelpunkt stehen dabei Kreativität und Spaß an der Sache, nicht Angst und Panikmache vor einer unsicheren Zukunft. Auch in Deutschland wächst die Zahl der Transition Town-Initiativen.”
Das Feature wird um 23.10 Uhr auf WDR 5 wiederholt.
Autor/in:
Geseko von Lüpke
Redaktion:
Kirsten Pape

 

Hört Ihn Euch an…bei   >WDR5