• Projektlernen,  Urbane Gärten

    NO FUTURE CLUB Eine kleine Arche für die Gegenwart

    3. — 5. Sep­tem­ber 2021 im Wandelgarten Stell Dir einen Ort vor, der kein Mor­gen ken­nt. Einen Ort, an dem du nicht an die Zukun­ft denken musst. Einen Ort, an dem nie­mand etwas von Dir erwartet, aber von dem auch Du nicht zuviel erwarten soll­test. Einen Ort, an dem du ver­lernst, Pläne zu machen, Pro­jek­te zu entwer­fen oder Vorher­sagen zu tre­f­fen. Einen Ort der Lin­derung, ohne Aus­sicht auf Heilung. Dieser Ort ist der No Future Club. Ter­min­vere­in­barun­gen (täglich 10–13 Uhr) 01575 1086368

  • Fritjof Bergmann,  Projektlernen

    Das TukTuk fährt für jeden, der es braucht :-)

    Klein und gelb, zulassungsfrei fahren kön­nen 1 bis 2, die 400 Kilo wiegen. Trotz­dem darf das Tuk­Tuk fliegen Und das tut’s auf flach­er Straße bis 45, kein Gerase. Wird zu steil der Kletterhang gibts nen unter­set­zten Gang Der dann noch so steile Hügel san­ft und langsam aufwärts bügelt. Dieses Pfer­d­chen frisst kein Gras, kein Ben­zin und auch kein Gas son­dern mag elek­trisch düsen und so manchen lah­men Füßen Einkauf oder Job versüßen. Denn es packt den Großeinkauf großzügig ganz hin­ten drauf. Was daran beson­ders ist? Gar nicht viel, nur dass ihrs wisst. Eine Haftpflicht pro Jahr 40 Euro und der Strom dafür eine Ladung keinen Euro 70 Kilo­me­ter weit, das schlägt jeden tollen Teuro und Öko fährt es jederzeit. Egon Hauck…

  • Urbane Gärten

    WDR 2 Sonntagsfragen “urbane Gärten im Westen” mit Michael Felstau

    https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/wdr2-sonntagsfragen/audio-urbane-gaerten-im-westen-100.html WDR 2 Son­ntags­fra­gen. 10.05.2020. 23:29 Min.. Ver­füg­bar bis 08.05.2021. WDR 2. “Wup­per­tals urbane Gärt­ner möcht­en mehr Selb­stver­sorgung, bessere Nach­barschaft, schöneres Grün in der Stadt”. So fasst der Garten-Enthu­si­ast Michael Fel­stau zusam­men, was vor Jahrzehn­ten in New York als Gueril­l­abe­we­gung begann und inzwis­chen über­all Nachah­mer gefun­den hat. Auch bei uns im West­en. Wie ganze Stad­ten­twick­lung­spro­jek­te ent­standen und warum Bär­lauch-Sträuße ide­ale Geschenke für Frauen sind, erzählt Michael Fel­stau am Mut­tertag in den Son­ntags­fra­gen. Mod­er­a­tion: Gisela Steinhauer

  • Fritjof Bergmann

    Ohne Arbeit ist der Mensch unvollkommen” | ZEIT-Artikel

    Frithjof Bergmann: “Ohne Arbeit ist der Men­sch unvollkommen”  Der Philosoph Frithjof Bergmann gilt als Erfind­er der New Work. Ein Inter­view über Obstkörbe, Ping­pong-Plat­ten und darüber, was Mitar­beit­er wirk­lich wollen. Inter­view: Silke Weber Novem­ber 2019, 19:23 Uhr ZEIT Spezial Nr. 2/2019, 22. Okto­ber 2019   Frithjof Bergmann hat den Begriff der Neuen Arbeit in den Achtziger­jahren erfun­den, heute ist er in aller Munde und ver­hil­ft dem 88-Jähri­gen zu spätem Ruhm, ständig sitzt er in irgendwelchen Pan­els und Kon­feren­zen mit jun­gen Start-uppern oder Arbeit­ge­bern, die ihre Unternehmen­skul­tur auf­frischen und Antworten wollen. Was heißt Neue Arbeit eigentlich? Geht es um mehr Eigen­ver­ant­wor­tung? Mehr Sinnhaftigkeit? Oder schlicht um die Frage, wie wir kün­ftig arbeit­en wollen? Bergmann,…

  • Urbane Gärten

    66. Waldspaziergang Hambacher Forst mit Bäume-Pflanzung

    Liebe Wald- und NaturschützerIn­nen, Pres­sev­ertreterIn­nen, Mit­men­schen… NANK war dabei und hat Wal­nuss­bäume gepflanzt. Guten Tag zusammen, drei Tage nach dem 66. monatlichen Son­ntags-Spazier­gang im Ham­bach­er Wald, zwei Tage nach der bewe­gen­den Pflanz-Aktion. 893 große und kleine Men­schen waren dabei, viele in rot, mit Spat­en, Schaufeln, Wasserkanis­tern, Gießkan­nen… und haben mit diesem Waldspazier­gang ein unüberse­hbares kraftvolles und zukun­ftsweisendes Zeichen gesetzt.  Es gibt ein phan­tastis­ches Video zur Aktion, DANKE Michael(goove)! Pflan­za­k­tion im Ham­bach­er Wald Neue Bäume für den #Ham­bacher­Forst. Hun­derte Men­schen besuchen den Wald und pflanzen Bäume. Gepostet von goove am Dien­stag, 15. Okto­ber 2019 Ganz großer Dank an alle Helfer und Unterstützer… - die Baum­schule, die Fam­i­lien aus Morschenich und die anderen Spender…

  • Sommerfilme im Wandelgarten,  Wandelgarten

    5. Sommerfilm im Wandelgarten 04.10.2019 um 20.00 Uhr “An den Rändern der Welt”

    Heute gab es den let­zten Som­mer­film für dieses Jahr im Wan­del­gar­ten im Garten­haus. Ein beson­deres Erleb­nis, diesen Film bei Wel­tun­ter­gang-Wet­ter zu sehen. Es war kalt, es reg­nete und stürmte, aber die Besuch­er haben durchge­hal­ten und wir haben uns sehr nach­den­klich ver­ab­schiedet. Wie kann das Geld selb­st einige der indi­ge­nen Völk­er ver­führen, ihre Kul­tur zu verkaufen? Kein Wun­der, ihnen wird der Leben­sraum durch wirtschaftliche Inter­essen und durch Touris­mus genom­men. Was bleibt ihnen wenn sie vom Fluss und dem frucht­baren Schlamm bei Über­schwem­mungen leben und dann ein riesiger Stau­damm gebaut wer­den soll? Hier haben sie Green­peace zur Hil­fe gerufen und das Pro­jekt Stau­damm wurde gecan­celt. Oder wenn ein Volk von der Rinderzucht…