• Sommerfilme im Wandelgarten,  Termine

    3. Sommerfilm im Wandelgarten “Farmer John” mit Mistgabel und Federboa 05. August 2019 um 21.00 Uhr

    Farmer John – das Leben eines Freundes Regie bei diesem ein­drucksvollem Film von 2005, führte der amerikanis­che Doku­men­tarfilmer Tag­gart Siegel, der unter anderem mit Fil­men, wie Queen of the Sun bekan­nt wurde und außer­dem auch, ein per­sön­lich­er Fre­und von John Peter­son ist. Die Geschichte vom skur­rilen und exzen­trischen Farmer John, die exk­lu­siv aus dessen Fed­er stammt, besticht durch ihre Authen­tiz­ität, ihren unverblümten Erzählstil und nicht zulet­zt, durch die Botschaft, die sie ver­mit­telt. Filmkri­tik­er und Presse sind sich darin einig, dass dieser Doku­men­tarfilm ein sehenswertes Stück Real­ität ist. Augen­schein­lich ste­ht er für den Kampf mit sich selb­st und den Erfolg für harte Arbeit, gepaart mit inno­v­a­tiv­en Ideen. Selb­st der amerikanis­che Poli­tik­er…

  • Sommerfilme im Wandelgarten

    2. Sommerfilm im ort e.V. nebenan

    His­torisches Exper­i­ment: Das Wun­der von Wör­gl Wie bekommt man das Geld zum Zirkulieren und in hoff­nungslos­er Rezes­sion die Wirtschaft in Schwung? Ein öster­re­ichis­ch­er Bürg­er­meis­ter wagte 1932 ein erstaunlich­es Exper­i­ment Michael Unter­guggen­berg­er aber unter­bricht den Dienst am Vater­land für einen Augen­blick. Er hebt die Zeitschrift mit dem selt­samen Namen Der Phys­iokrat auf und begin­nt zu lesen. Er bringt damit eine Geschichte in Gang, die sich rund 15 Jahre später, während der Weltwirtschaft­skrise, um die halbe Erde ver­bre­it­en wird. Von einem nie da gewe­se­nen Exper­i­ment wer­den die Zeitun­gen schreiben, in Deutsch­land, Frankre­ich, Ameri­ka. Vom erstaunlichen Scharf­sinn eines Dorf­bürg­er­meis­ters namens Michael Unter­guggen­berg­er. Und immer wieder: vom Wun­der von Wör­gl. Es ist eine Geschichte…

  • Sommerfilme im Wandelgarten,  Termine

    1. Sommerfilm im Wandelgarten 2019 “Orpheus und Eurydike” 07. Juni 2019 um 21.30 Uhr

    Orpheus und Eury­dike von Pina Bausch, 2008, Dauer 104 min. Das Balett wurde live in der Paris­er Oper aufgeze­ich­net. Diese ganz und gar überirdis­che Chore­ografie der unvergesse­nen Meis­terin des Tanzes, Pina Bausch, berührt bis in die tief­ste Seele. Dieses Werk dür­fen wir an einem schö­nen Som­mer­abend-Open-Air im Wan­del­gar­ten sehen. 07. Juni 2019 um 21.30 Uhr — Open Air. Danke an den Ver­anstal­ter: cine:ort

  • Sommerfilme im Wandelgarten

    Letzter Sommerfilm “WEIT” im Wandelgarten 05.10.2018 um 20.00 Uhr

    Das war an einem milden Som­mer­abend im Okto­ber im Wan­del­gar­ten die Geschichte von einem Weg um die Welt. Patrick All­gaier und Gwen­dolin Weiss­er starten zu zweit und kom­men zu dritt nach 3 Jahren und 110 Tagen mit Sohn Bruno zurück. Sie kom­men am Ende ihrer Reise in Barcelona mit dem VW-Bus an, dem kleinen Zuhause für Bruno und gehen die let­zten 1100 km zu Fuss. So wie sie die ganze Reise zu Fuss oder per Anhal­ter unter­wegs waren und dabei vie­len Men­schen begeg­net sind und große Gast­fre­und­schaft erlebt haben. Der Film trägt dazu bei, falsche Vorurteile abzubauen — wie eine echte Reise eben.

  • Sommerfilme im Wandelgarten

    5. Sommerfilm im Wandelgarten 14.10.2016 um 20.00 Uhr

    Der Regis­seur und Pro­duzent Mar­tin Sar­franz­ki war anwe­send und hat direkt von der ganzen Zeit der Reise und Pro­duk­tion erzählt. Das war ein wirk­lich krö­nen­der Abschluss des Abends und auch der Som­mer­film-Spielzeit 2016 im Wan­del­gar­ten. Wir waren zu Gast im Cafe Swane, Dank an Wolle.“Oder Träume leben!” war der Wun­sch von Mar­tin Szafran­s­ki