Frithjof Bergmann in der Silvio Gesell Tagungsstätte

Frithjof Bergmann in der Silvio Gesell Tagungsstätte

01.11.12 um 20:00 Uhr:  Prof. Frith­jof Berg­mann – „Tun was man wirk­lich, wirk­lich will“ – Neue Ar­beit — Neue Kul­tur. Die­se The­se be­leg­te Frith­jof Berg­mann in sei­nem Vor­trag und er weiß nach 40 Jah­ren Pra­xis welt­weit in Un­ter­neh­men und in der Wüs­te von Süd­afri­ka wo­von er spricht.  Gleich­zei­tig pro­vo­zier­te die­ser Satz hef­tig und es ent­stand  ei­ne hei­ße Dis­kus­si­on,  die sich im Spei­se­saal fort­setz­te und wohl man­che Be­we­gung im ge­wohn­ten Den­ken bringt.  Frith­jof sagt, “wir sind in Ei­le, ha­ben nicht so viel Zeit wie wir viel­leicht an­neh­men und so vor ihm da­sit­zen. Wir müs­sen Ar­beit drin­gend neu den­ken für den Wan­del.”

Er­reicht wur­de  auch wie­der die kla­re Er­kennt­nis, dass Ver­net­zung und ein ak­ti­ves Mit­ein­an­der be­son­ders auch in der Zu­kunft die neu­en Pro­jek­te trägt. Dar­an wol­len wir ge­mein­sam ar­bei­ten. Gu­te Ide­en da­zu wer­den ge­braucht.

Mi­cha­el Schu­bert von der In­itia­ti­ve “Neue Ar­beit Neue Kul­tur” aus Wup­per­tal hat vor und nach dem Vor­trag von Prof. Frith­jof Berg­mann sei­nen so­ge­nann­ten 3-D-Dru­cker er­klärt und in der An­wen­dung vor­ge­führt. “Der 3D-Dru­cker ist ein Com­pu­ter, dem das Dru­cken auf Pa­pier zu lang­wei­lig ge­wor­den ist” er­klärt Frith­jof Berg­mann la­chend — und gleich­zei­tig ist er es,  der die­se Fa­bri­ka­ti­on sehr ernst­haft in un­ter­schied­lichs­ten Pro­jek­ten ein­setzt und da­mit auch auf vie­le  neue krea­ti­ve Pro­duk­ti­ons­stät­ten und Selbst­stän­dig­kei­ten hin­wei­sen kann.

 

Die Kommentare sind geschloßen.
Scroll Up