Projektlernen

Künstliche Intelligenz und Neue Arbeit

Kün­stliche Intel­li­genz ist mit­tler­weile in aller Munde, die tech­nis­chen Hin­ter­gründe und Kom­plex­ität des The­mas ver­ste­hen nur wenige Expert*innen. Dadurch existiert auch ein großes Halb­wis­sen über die möglichen Auswirkun­gen ein­er von IT- Experten weit­er­en­twick­el­ten kün­stlichen Intel­li­genz. Schafft die selb­st ler­nende Mas­chine weit­ere Arbeits­bere­iche ab? Wer­den in Zukun­ft auch im Dien­stleis­tungs­bere­ich kom­plexere Arbeitsin­halte von ler­nen­den Sys­te­men über­nom­men? Wer­den sich Lern­prozesse an der Schule in der beru­flichen und uni­ver­sitären Aus­bil­dung dadurch grundle­gend verän­dern?

Auf all diese Fra­gen kön­nen wir keine konkreten Antworten geben. Die The­matik berührt die von Prof.Bergmann in seinen Gedanken über den Neue Arbeit beschriebene Beschrei­bun­gen ein­er neuen Arbeitswelt. Unbe­queme, unan­genehme Tätigkeits­bere­iche (auch wenn sie kom­pliziert­er sind) kön­nen von Maschi­nen erledigt wer­den. Der Men­sch kann sich intel­li­gen­teren, sozialen Her­aus­forderun­gen wid­men.

Ist also eine ein­fache oder vielle­icht auch höhere Kün­stliche Intel­li­genz ein Fluch für die Men­schheit, oder ein Segen?

3 Ele­mente
KI und Neue Arbeit 1.mp4
800 MB
KI und Neue Arbeit 2.mp4
500 MB
KI und Neue Arbeit 3.mp4
80 MB

Pro­jek­tler­nen
Gegen­wär­tig sieht es so aus: zwis­chen der Uni­ver­sität Wup­per­tal und NANK existiert weit­er­hin eine Koop­er­a­tion. Inhalt dieser Zusam­me­nar­beit ist die Qual­i­fizierung von Studieren­den, ist das Erler­nen von prak­tis­chen Hand­lungss­chrit­ten im Bere­ich der sub­jek­tivierten Arbeit. Hierzu wer­den im Herb­st dieses Jahres zwei Block­sem­inare für die Studieren­den ange­boten. In dem ersten Block­sem­i­nar (geplant vom 15. bis 19. Okto­ber jew­eils von neun bis 16:00 Uhr) sollen die Studieren­den hand­lung­sori­en­tiertes Ler­nen und Arbeit­en erleben und ein Pro­jekt organ­isieren. In dem zweit­en Block­sem­i­nar (geplant vom 29. bis 31. Okto­ber von acht bis 15:00 Uhr) sollen die Studieren­den von Team­ern begleit­et die Leitung ein­er Lern­gruppe übernehmen und dort sys­tem­a­tisch die Ler­nen­den bei der Umset­zung Ihres Pro­jek­tes unter­stützen.