• Fritjof Bergmann

    Künstliche Intelligenz und Neue Arbeit

    Kün­stliche Intel­li­genz ist mit­tler­weile in aller Munde, die tech­nis­chen Hin­ter­gründe und Kom­plex­ität des The­mas ver­ste­hen nur wenige Expert*innen. Dadurch existiert auch ein großes Halb­wis­sen über die möglichen Auswirkun­gen ein­er von IT- Experten weit­er­en­twick­el­ten kün­stlichen Intel­li­genz. Schafft die selb­st ler­nende Mas­chine weit­ere Arbeits­bere­iche ab? Wer­den in Zukun­ft auch im Dien­stleis­tungs­bere­ich kom­plexere Arbeitsin­halte von ler­nen­den Sys­te­men über­nom­men? Wer­den sich Lern­prozesse an der Schule in der beru­flichen und uni­ver­sitären Aus­bil­dung dadurch grundle­gend verän­dern? Auf all diese Fra­gen kön­nen wir keine konkreten Antworten geben. Die The­matik berührt die von Prof.Bergmann in seinen Gedanken über den Neue Arbeit beschriebene Beschrei­bun­gen ein­er neuen Arbeitswelt. Unbe­queme, unan­genehme Tätigkeits­bere­iche (auch wenn sie kom­pliziert­er sind) kön­nen von Maschi­nen erledigt…

  • Urbane Gärten

    Tag der offenen Gartenpforte im Wandelgarten 20.07.2019

    Work­shop Nisthil­fen & Nüt­zling­sho­tels Am Sam­stag, den 20.07.2019. ab 14 bis 16.00 Uhr,im Wan­del­gar­ten: Offen­er Work­shop für Groß und Klein: Hotels für Vier­bein­er, Vögel und Insek­ten. Ihr kön­nt für den Wan­del­gar­ten bauen oder mit nach Hause nehmen … mehr bald hier. Vom Lob der Unord­nung im Garten über geord­nete Unord­nung zu Nisthil­fen und Nüt­zling­sho­tels. Unser Garten und Balkon ist auch leben­sraum für Tiere. Wie wir ihnen helfen kön­nen, sich bei uns wohl zu fühlen, ist das The­ma dieses offe­nen Work­shops. Dabei geht es nicht nur um den konkreten Bau von Nisthil­fen und Hotels, son­dern auch um die Nahrungs­grund­lage unser­er Garten­mit­be­wohn­er. Michael Fel­stau baut Insek­ten­ho­tels mit Kindern und Erwach­se­nen im Wan­del­gar­ten.…

  • Termine

    64. Sonntagsspaziergang im Hambacher Wald mit Michael Zobel und Eva

    Es wird drin­gend das Ende der Braunkohlever­stro­mumg gefordert und dabei auch auf den heuti­gen Zus­tand des Ham­bach­er Waldes hingewiesen. Durch das Voran­bag­gerns von RWE auf 50 m Abstand, kann der Wald keine Wasser­re­ser­ven mehr erre­ichen und vertrock­net sichtlich. Luftauf­nah­men zeigen deut­lich, dass die Ficht­en in diesem außergewöhn­lichen Wald schon weit­ge­hend vertrock­net sind — und fast keine Zukun­ft mehr haben. Es wurde auch über die Fol­gen gesprochen wenn die Bag­ger­ar­beit­en und das Abpumpen um den Grund­wasser­spiegel unter die Abbau-Sohle auf fast 460 m (fast 3x der Köl­ner Dom) zu brin­gen, eingestellt wür­den. Wer sich dazu informieren will, in den öffentlichen Medi­en hört man von diesen “Ewigkeitss­chä­den” nichts : hier die Studie…

  • Sommerfilme im Wandelgarten,  Termine

    3. Sommerfilm im Wandelgarten “Farmer John” mit Mistgabel und Federboa 05. August 2019 um 21.00 Uhr

    Farmer John – das Leben eines Freundes Regie bei diesem ein­drucksvollem Film von 2005, führte der amerikanis­che Doku­men­tarfilmer Tag­gart Siegel, der unter anderem mit Fil­men, wie Queen of the Sun bekan­nt wurde und außer­dem auch, ein per­sön­lich­er Fre­und von John Peter­son ist. Die Geschichte vom skur­rilen und exzen­trischen Farmer John, die exk­lu­siv aus dessen Fed­er stammt, besticht durch ihre Authen­tiz­ität, ihren unverblümten Erzählstil und nicht zulet­zt, durch die Botschaft, die sie ver­mit­telt. Filmkri­tik­er und Presse sind sich darin einig, dass dieser Doku­men­tarfilm ein sehenswertes Stück Real­ität ist. Augen­schein­lich ste­ht er für den Kampf mit sich selb­st und den Erfolg für harte Arbeit, gepaart mit inno­v­a­tiv­en Ideen. Selb­st der amerikanis­che Poli­tik­er…

  • Projektlernen

    Künstliche Intelligenz und Neue Arbeit

    Kün­stliche Intel­li­genz ist mit­tler­weile in aller Munde, die tech­nis­chen Hin­ter­gründe und Kom­plex­ität des The­mas ver­ste­hen nur wenige Expert*innen. Dadurch existiert auch ein großes Halb­wis­sen über die möglichen Auswirkun­gen ein­er von IT- Experten weit­er­en­twick­el­ten kün­stlichen Intel­li­genz. Schafft die selb­st ler­nende Mas­chine weit­ere Arbeits­bere­iche ab? Wer­den in Zukun­ft auch im Dien­stleis­tungs­bere­ich kom­plexere Arbeitsin­halte von ler­nen­den Sys­te­men über­nom­men? Wer­den sich Lern­prozesse an der Schule in der beru­flichen und uni­ver­sitären Aus­bil­dung dadurch grundle­gend verän­dern? Auf all diese Fra­gen kön­nen wir keine konkreten Antworten geben. Die The­matik berührt die von Prof.Bergmann in seinen Gedanken über den Neue Arbeit beschriebene Beschrei­bun­gen ein­er neuen Arbeitswelt. Unbe­queme, unan­genehme Tätigkeits­bere­iche (auch wenn sie kom­pliziert­er sind) kön­nen von Maschi­nen erledigt…

  • Sommerfilme im Wandelgarten

    2. Sommerfilm im ort e.V. nebenan

    His­torisches Exper­i­ment: Das Wun­der von Wör­gl Wie bekommt man das Geld zum Zirkulieren und in hoff­nungslos­er Rezes­sion die Wirtschaft in Schwung? Ein öster­re­ichis­ch­er Bürg­er­meis­ter wagte 1932 ein erstaunlich­es Exper­i­ment Michael Unter­guggen­berg­er aber unter­bricht den Dienst am Vater­land für einen Augen­blick. Er hebt die Zeitschrift mit dem selt­samen Namen Der Phys­iokrat auf und begin­nt zu lesen. Er bringt damit eine Geschichte in Gang, die sich rund 15 Jahre später, während der Weltwirtschaft­skrise, um die halbe Erde ver­bre­it­en wird. Von einem nie da gewe­se­nen Exper­i­ment wer­den die Zeitun­gen schreiben, in Deutsch­land, Frankre­ich, Ameri­ka. Vom erstaunlichen Scharf­sinn eines Dorf­bürg­er­meis­ters namens Michael Unter­guggen­berg­er. Und immer wieder: vom Wun­der von Wör­gl. Es ist eine Geschichte…

  • Sommerfilme im Wandelgarten,  Termine

    1. Sommerfilm im Wandelgarten 2019 “Orpheus und Eurydike” 07. Juni 2019 um 21.30 Uhr

    Orpheus und Eury­dike von Pina Bausch, 2008, Dauer 104 min. Das Balett wurde live in der Paris­er Oper aufgeze­ich­net. Diese ganz und gar überirdis­che Chore­ografie der unvergesse­nen Meis­terin des Tanzes, Pina Bausch, berührt bis in die tief­ste Seele. Dieses Werk dür­fen wir an einem schö­nen Som­mer­abend-Open-Air im Wan­del­gar­ten sehen. 07. Juni 2019 um 21.30 Uhr — Open Air. Danke an den Ver­anstal­ter: cine:ort

  • Termine

    Mutter Erde “Wald statt Kohle” Aktion Rote Linie – Rettet den Hambacher Wald!

    Son­ntag, 12. Mai, Mut­tertag, Wald statt Kohle – fünf Jahre Waldspaziergänge am Ham­bach­er Wald Fünf Jahre Waldspazier­gang heißt auch: Son­ntag, 12. Mai, 12.00 Uhr, Wald statt Kohle und Aktion Rote Lin­ie – Ret­tet den Ham­bach­er Wald! Sei die Rote Lin­ie! Be the Red Line! Sois la Ligne Rouge!        Es ist drin­gen­der denn je… Während ich diese Mail schreibe, ste­hen zwei Braunkohle-Bag­ger ger­ade mal 130m vor den ersten Bäu­men des Ham­bach­er Waldes. Sie graben sich pausen­los her­an, leg­en den Wald noch weit­er trock­en. Zur Erin­nerung: Kohlekom­mis­sion im Jan­u­ar: „der Erhalt des Ham­bach­er Waldes ist wün­schenswert“. 28. Jan­u­ar 2019/WAZ: „RWE prüft nach Kohlekom­pro­miss Erhalt des Ham­bach­er Forsts“. Im NRW-Land­tag hat Min­is­ter­präsi­dent Laschet…