Wandelgarten Wuppertal vom Nachhaltigkeitsrat Werkstatt“N” ausgezeichnet

Wandelgarten Wuppertal vom Nachhaltigkeitsrat Werkstatt“N” ausgezeichnet

Der Verein “Neue Arbeit neue Kultur” erhält mit seinem Projekt “Wandelgarten Wuppertal” das Siegel der Werkstatt “N”, das besonders nachhaltige und originelle Projekte auszeichnet.

Vom Kli­matel­ler mit nach­hal­ti­gem Es­sen in Fir­men­kan­ti­nen über ein Web­por­tal ge­gen ge­plan­ten Pro­dukt­ver­schleiß bis hin zum Uni-Se­mi­nar für nach­hal­ti­ge Zu­kunfts­be­ru­fe: Die „Werk­statt N“ des Nach­hal­tig­keits­ra­tes zeich­net nach­hal­ti­ge An­sät­ze aus den Be­rei­chen Kunst, Bil­dung, Um­welt­schutz, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Ge­sell­schaft aus.

Be­reits zum drit­ten Mal prä­miert der Nach­hal­tig­keits­rat ins­ge­samt 100 be­son­ders zu­kunfts­wei­sen­de Pro­jek­te und Im­pul­se mit dem Sie­gel „Werk­statt N“. Die Ur­ban Gar­de­ning In­itia­ti­ve des Ver­eins “neue Ar­beit neue Kul­tur” ge­hört mit ih­rem Pro­jekt “Wan­del­gar­ten” in der Lui­sen­stras­se zu den Aus­ge­zeich­ne­ten. Ak­tiv seit 2011, ha­ben sich seit­her ei­ne Rei­he von wei­te­ren Gar­ten­in­itia­ti­ven wie der Ho­nig­gar­ten, der Uto­pi­aStadt­gar­ten und der Stadt­gar­ten Le­der­stras­se in Wup­per­tal ge­grün­det.

Die prä­mier­ten Pro­jek­te ver­kör­pern mit ih­rem viel­fäl­ti­gen En­ga­ge­ment ei­ne ge­leb­te Kul­tur der Nach­hal­tig­keit. Um neue We­ge in ei­ne nach­hal­ti­ge Ge­sell­schaft zu fin­den und zu er­pro­ben, be­darf es in­no­va­ti­ver Ide­en und In­itia­ti­ven. Sie sind wich­ti­ge Vor­bil­der für ei­nen ver­ant­wor­tungs­vol­len Um­gang mit der Um­welt, der nach­hal­ti­gen Ge­stal­tung des so­zia­len Zu­sam­men­le­bens und des Wirt­schaf­tens“, so die Rats­vor­sit­zen­de Mar­lehn Thie­me.

Dem Rat für Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (RNE) ge­hö­ren 15 Per­so­nen des öf­fent­li­chen Le­bens an, die von der Bun­des­kanz­le­rin für ei­ne Man­dats­zeit von drei Jah­ren be­ru­fen wer­den. Zu den Auf­ga­ben des Ra­tes ge­hö­ren die Ent­wick­lung von Bei­trä­gen zur na­tio­na­len Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie, die Be­nen­nung von kon­kre­ten Hand­lungs­fel­dern und Pro­jek­ten so­wie Bei­trä­ge, um Nach­hal­tig­keit zu ei­nem wich­ti­gen öf­fent­li­chen An­lie­gen zu ma­chen. In der Wahl sei­ner The­men und Ak­ti­ons­for­men ist der Rat un­ab­hän­gig. Er­geb­nis­se aus der lau­fen­den Ar­beit sind zum Bei­spiel der Deut­sche Nach­hal­tig­keits­ko­dex, der Zukunftsdialog_​Vision2050, Stel­lung­nah­men zur Roh­stoff­po­li­tik, zur fis­ka­li­schen Nach­hal­tig­keit, zum Öko­land­bau, die Pro­jek­te der Werk­statt N, der Stra­te­gie­dia­log mit Ober­bür­ger­meis­tern so­wie Bei­trä­ge zur „Green Eco­no­my“.

Die Kommentare sind geschloßen.
Scroll Up