Termine

__________________________________________________________
An jedem Fre­itag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr und noch viel öfter sind wir im Wan­del­gar­ten auf der Luisen­straße anwe­send — und sehr gern auch nach Vere­in­barung. Jed­er ist willkom­men zum mit­machen.

An jedem Mon­tag ab 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ist Tre­f­fen im Osters­baumer Honig­garten auf hal­ber Preßburg­er Treppe in Wup­per­tal Elber­feld zwis­chen Gathe und Flens­burg­er Straße.
Im Stadt­garten Led­er­straße tre­f­fen wir uns wöchentlich spon­tan und regelmäßig mon­tags ab 18.00 Uhr  - wer mit­machen will, kann gern mit in den Verteil­er der Gruppe aufgenom­men wer­den.

Am Karl­splatz ist ein neuer Gemein­schafts­garten ent­standen und wächst und wächst. Tröge sind schon bepflanzt und wer­den von vie­len Seit­en gehegt und gepflegt. Wir wer­den auch regelmäßig dort anwe­send sein.…  fra­gen Sie oben in der Kreuzkirche “Insel­gar­ten” an der Neuen Friedrich­straße. Wir freuen uns über jeden, der mit­machen und dabei sein will.


07.09.2018 um 20.30 Uhr
Som­mer­film im Wan­del­gar­ten, Luisen­straße 110, 42103 Wup­per­tal ,
Ein­tritt frei
THANK YOU FOR CALLING Film von Klaus Schei­d­ste­ger


 
 
 
 
 
 
 

31.8.2018 – Tag der Biene im Wandelgarten

Hans-Ulrich Müller, Hob­by­imk­er seit nahezu 15 Jahren und Bienen­sachver­ständi­ger, kommt an diesem Tag zu uns, um hier alles Wis­senswerte über die Honig­bi­ene zu zeigen und zu erk­lären. Zur Zeit hat er 20 Völk­er und beschäftigt sich mit der König­in­nen­zucht. Bei der Bienen­hal­tung acht­en er und sein Sohn, der seit eini­gen Jahren mit ihm zusam­men imk­ert, sehr auf eine der Natur nahe Betrieb­sweise.

Merken Sie sich diesen Ter­min vor!
Wan­del­gar­ten in der Luisen­straße 110, 42103 Wup­per­tal
31. August 2018 ab 14.30 Uhr
Wir freuen uns auf einen inter­es­san­ten Tag mit Ihnen.
Chris­tine Nord­mann – Kon­takt: info@arbeit-kultur-wtal.de

03.08.2018 um 21.30 Uhr
LEANING INTO THE WIND Andy Goldswor­thy

 
06.07.2018 ca. 21.00 Uhr 
FREE LUNCH SOCIETY   “Komm komm Grun­deinkom­men”
Ein Film von Chris­t­ian Tod.
Was würdest Du tun, wenn für Deinen Leben­sun­ter­halt gesorgt wäre?
Das Bedin­gungslose Grun­deinkom­men galt vor weni­gen Jahren noch als Hirnge­spinst.
Heute ist diese Utopie denkbar­er denn je — inten­siv disku­tiert in allen poli­tis­chen und wis­senschaftlichen Lagern.
Der neue Film FREE LUNCH SOCIETY ver­mit­telt Hin­ter­grund­wis­sen zu dieser Idee und sucht nach Erk­lärun­gen, Möglichkeit­en und Erfahrun­gen zu ihrer Umset­zung.
Um den Abend gemütlich zu gestal­ten, wird es einen kleinen Imbiss und Zeit für Gespräche und Aus­tausch geben, sowohl vor als auch nach dem Film.
 
01. Juni 2018 ca. 22.00 Uhr  zeigt cine:ort den Film ‘Car­men’ von Car­los Saura im Wan­del­gar­ten. (genaue Angabe zu Uhrzeit fol­gt noch)
Inhalt­sangabe Wikipedia
Anto­nio ist ein spanis­ch­er Chore­o­graph, der eine Auf­führung von Georges Bizets berühmter Oper „Car­men“ vor­bere­it­et. Er ist besessen davon, für seine Auf­führung die per­fek­te Beset­zung für die Haupt­darstel­lerin zu find­en. Nach langer Suche find­et er die junge, tem­pera­mentvolle Car­men, in die er sich Hals über Kopf ver­liebt. Ihre Liebe wird durch Eifer­sucht und Hass geprägt und dadurch zer­stört. Car­men ist eine Herzens­brecherin, der ein Mann nicht genügt. Neben ihrem Ehe­mann, der allerd­ings im Gefäng­nis sitzt, hat sie noch zwei Affären, eine davon mit Anto­nio. Die Kon­flik­te wer­den nicht in Form von Dialo­gen, son­dern tänz­erisch aus­ge­tra­gen. In Anto­nios All­t­ags- und Arbeitswelt ver­mis­chen sich Büh­nengeschehen und Wirk­lichkeit immer mehr
 

Aktionswochen Wuppertals urbane Gärten 2018

Die Aktionswochen starten dieses Jahr am Son­ntag den 15.4.2018 auf dem Per­makul­turhof und enden am Son­ntag den 29.4.2018 mit der Pflanzen­tauschbörse der Garte­nar­che am Bahn­hof Loh.
Das The­ma der Aktionswochen ist die GArten­vielfalt, die dezen­tral in den Gärten selb­st The­ma sein soll. So sollen die Ini­tia­tiv­en vor Ort selb­st gestärkt und bess­er ins Bewußt­sein der Nach­barn gebracht wer­den.
Garten ist ein Stück Natur, in das Men­schen ordend, fördernd aber auch ver­nich­t­end ein­greifen, um einen Ide­alzu­s­tand für ihre Zwecke zu erre­ichen. Doch welche Ord­nung wollen wir, was ist unser Ide­al und was sind unsere Zwecke? Jede Art zu Gärt­nern hat da andere Antworten, die wir vorstellen und disku­tieren wollen. Es geht dabei auch um Stadtwild­nis, Bio­di­ver­sität und Arten­schutz angesichts des Insek­ten­ster­bens. Unser Ziel ist es natür­lich auch, Sie/Dich zum Mit­gärt­nern und Mit­machen zu motivieren.
„Wenn alle Haus­gärten ökol­o­gisch sin­nvoll genutzt wer­den, haben wir in etwa die gle­iche Fläche, die jet­zt die Naturschutzge­bi­ete ein­nehmen. Und für den Arten­schutz wäre viel erre­icht.“ Prof. Dr. Peter Berthold
Aktionswochen Wup­per­tals Urbane Gärten Eröff­nungs­fest auf dem Per­makul­turhof Ausze­ich­nung UN-Dekade­pro­jekt “Biol­o­gis­che Vielfalt” an die Ber­gis­che Garte­nar­che + mehr Infos
Alle Ter­mine in den ver­schiede­nen Gärten find­en Sie unter www.wuppertals-urbane-gaerten.de

16. Sep­tem­ber 2017 von 12.00 bis 16.00 Uhr
17. Sep­tem­ber 2017 von 12.00 bis 15.00 Uhr
Offene Gartenpforte im Wan­del­gar­ten auf der Luisen­straße 110
 
08. Sep­tem­ber 2017 von 15.00 bis 18.00 Uhr 
Wup­per­tel 24 Stun­den live
Wan­del­gar­ten zeigt sich und seine Pro­jek­te und freut sich auf inter­essierte Besuch­er.
Her­zlich Willkom­men.
 
19. Juni 2017 um 19.00 Uhr
Vere­in Neue Arbeit-Neue Kul­tur trifft sich in der Hup­perts­bergfab­rik auf dem Dach
Frid­helm will über eins sein­er Unipro­jek­te “AUGMENTED REALITY” sprechen und auch eine reale!! Brille in der Anwen­dung zeigen.
Wikipedia:
Erweit­erte Real­ität kön­nte in prak­tisch allen Bere­ichen des All­t­ags zum Ein­satz kom­men. Mon­teure kön­nten sich den näch­sten Arbeitss­chritt direkt in ihr Sicht­feld ein­blenden lassen; Sol­dat­en oder Katas­tro­phen­helfer kön­nten sich Ziele und Gefahren­zo­nen im Gelände anzeigen lassen und Design­er kön­nten mit tat­säch­lich und virtuell anwe­senden Kol­le­gen am sel­ben drei­di­men­sion­alen Mod­ell arbeit­en. Mit fortschre­i­t­en­der Tech­nolo­gie lassen sich futur­is­tis­che Anwen­dungsszenar­ien erschließen: Elek­tro­n­is­che Geräte, die nur virtuell existieren, aber auf echte Berührun­gen reagieren, kün­stliche Sin­neser­weiterun­gen wie den „Rönt­gen­blick“ und Com­put­er­spiele in freiem Gelände. mehr.…..
https://de.wikipedia.org/wiki/Erweiterte_Realit%C3%A4t
Inter­essierte und Mit­glieder sind her­zlich willkom­men.
 

02. Juni 21.30 Uhr cine:ort OPEN AIR!! Im Wan­del­gar­ten
DIE KLAGE DER KAISERIN Von Pina Bausch


 

Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal
22. April — 6. Mai 2017
L
eitthema “Bodenschutz” 

Die Ausstellung : Unabhängiges Institut für Umweltfragen — UfU e.V., Berlin und die Unterstützung bzw. Beteiligung der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA), Recklinghausen sind für die zweite Aprilhälfte 2017 reserviert!

Heiner Mokroß merkte an:    “Bodenschutz ist sehr komplexes Thema aber natürlich auch eine wichtige Grundlage für das urbane Gärtnern. Ich fände es gut, das Thema Böden/Brachen eng mit der weiteren Stadtbegrünung zu verknüpfen.”

 
Jahre­shauptver­samm­lung Neue Arbeit-Neue Kul­tur Ber­gis­che Region e.V.
Am 13. Okto­ber 2016 um 20.00 Uhr in der Hup­pertabergfab­rik, Hage­nauer Straße 30, 42107 Wup­per­tal
Alle Mit­glieder und Inter­essierte sind her­zlich ein­ge­laden.



Tran­si­tion­Town Wup­per­tal
07. Sep­tem­ber 2016 ab 9.00 Uhr ein ganz­er Tag mit Rob Hop­kins, Ini­tia­tor
der Inter­na­tionalen Tran­si­tion-Bewe­gung, Totnes GB.

Zur 25-Jahr-Feier des Wup­per­tal­In­sti­tuts und zur Inter­na­tion­al Sus­tain­abil­i­ty Tran­si­tion Con­fer­ence (IST) kommt jet­zt Rob Hop­kins Anfang Sep­tem­ber 2016 nach Wup­per­tal und Essen.

07.09.2016 um 09.00 Uhr: Bob-Kul­tur­w­erk, Wich­ling­hauser Straße 38 – 40, 42277 Wup­per­tal
Auf dem Gelände des ehe­ma­li­gen im Jahr 2012 in die Insol­venz gegan­genen Bob Tex­til­w­erkes
entste­hen sukzes­sive aus Bürg­erini­tia­tive her­aus auf dem brach liegen­den Indus­triegelände und in
den Gebäu­den u.a. Ver­anstal­tungs­flächen, Ate­liers, Werk­stät­ten, Gemein­schafts­garten, Skatepark
und auch ein Ton­stu­dio. „Das Bob Kul­tur­w­erk ist ein ganz junger Ort des Wan­dels, hier ist also noch
ganz viel Poten­zial und deswe­gen freuen wir uns ganz beson­ders Teil der „In Tra(i)nsition Town Tour“
zu sein,“ sagt Johannes Berg, ehre­namtlich­er Aktivist, der das Pro­gramm im Bob Kul­tur­w­erk
organ­isiert.
07.09.2016 um ca. 12.30 Uhr: Ler­nort Wup­per­tal, Sil­vio-Gesell-Tagungsstätte, Schanzen­weg 86, 42111 Wup­per­tal
“Am Ler­nort Wup­per­tal entwick­eln, erler­nen und ver­mit­teln wir inno­v­a­tive For­men des Geldes und
des Wirtschaftens. Wir erken­nen daher eine große Schnittmenge mit der Tran­si­tion-Bewe­gung, auch
weil wir mit unserem ganzheitlichen Ansatz eine stärkere Relokalisierung der Wirtschaft und die
Besin­nung auf die jew­eils eige­nen Poten­ziale fördern, die scho­nende Nutzung der Ressourcen
unseres Plan­eten stärken und die örtliche Gemein­schaft pfle­gen“, beschreibt Dr. Hol­ger Kreft den
Wan­de­lort. Er wird gemein­sam mit Andreas Bange­mann, Chefredak­teur der Zeitschrift Humane
Wirtschaft und Geschäfts­führer der Sil­vio Gesell Tagungsstätte, den Ler­nort präsen­tieren und
inter­ak­tive Impulsvorträge zum The­ma hal­ten.
07.09.2016 um 16.30 Uhr Gesund­heits­garten im Siepen­tal, Siepenstraße/Ahrfeldstraße,
45136 Essen

Der Gemein­schafts­garten im Siepen­tal wie auch die weit­eren Gemein­schafts­gärten von Tran­si­tion
Town – Essen im Wan­del ver­ste­hen sich als Ort der kul­turellen, sozialen und
gen­er­a­tionsüber­greifend­en Vielfalt und des nach­barschaftlichen Miteinan­ders. Sie bieten
Natur­erfahrung in der Großs­tadt, leis­ten einen Beitrag zu Umwelt­bil­dung und schaf­fen Bewusst­sein
für Nach­haltigkeit und Kli­maschutz. Im Siepen­tal find­en regelmäßig ver­schiedene Work­shops statt. An
jedem 1. Mittwoch gibt es den Gesund­heits­garten mit der Vorstel­lung von Heilpflanzen – so auch am
07.09.2016. Zusät­zliche wer­den an diesem Nach­mit­tag selb­st gebaute Solarkocher demon­stri­ert.
Die „In Tra(i)nsition Town Tour“ endet mit der dem Podi­ums­ge­spräch mit der Umwelt- und
Baudez­er­nentin Simone Raskob und Rob Hop­kins.
Eine Anmel­dung ist drin­gend erforder­lich auf den Web­seit­en von Tran­si­tion Town Essen und dem Tran­si­tion Net­zw­erk unter www.transitiontown-essen.de und www.transition-initiativen.de
Die Tour nen­nt sich In Tra(i)nsition Town Tour, da die einzel­nen Orte ganz ressourcenscho­nend mit Bus, S-Bahn und in Wup­per­tal mit der Schwe­be­bahn erre­icht wer­den.
1-essen-hauptstadt
 
Wup­per­tal 24 live 09. und 10. Sep­tem­ber 2016
09. Sep­tem­ber 2016 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Wan­del­gar­ten, Luisen­straße 110
09. Sep­tem­ber 2016 ab 20.00 Uhr Straßen­musik mit Malerei/Lesungen und viel Musik

Wan­del­gar­ten Luisen­straße 110
Dieser kleine Garten ent­stand vor fünf Jahren und bietet allen einen Ort zum Aus­tausch über lebendi­ge Gärten, die Lebens­mit­telver­sorgung lokal und in Gemein­schaft zeigen. Ein Ort, in dem man sich gerne aufhält und trifft und über Gott und die Welt spricht.
www.arbeit-kultur-wtal.de
www.wuppertals-urbane-gaerten.de
 

12. September um 19.00 Uhr in der Huppertsbergfabrik, Hagenauer Straße 30 42107 Wuppertal
Wir laden unsere Mitglieder, Freunde und Interessierte
herzlich ein zu einem außergewöhnlichen Abend:
Das Ende unserer Selbstbestimmung?
Brauchen wir eine Ethik der Algorithmen?
“Es geht also nicht um neue Generationen von Robotern oder noch schnellere Datennetzwerke, sondern
um etwas Unsichtbares, von dem wir nur vage Konturen erkennen und selbst die Programmierer keinen
allumfassenden Gesamtüberblick mehr besitzen.” Fridhelm Büchele
Herzlich Willkommen
Neue Arbeit-Neue Kultur Bergische Region e.V.
Startpunkt e.V.


Offene Gartenpforte 2016 in Wup­per­tal

17. und 18. Sep­tem­ber 2016 im Wan­del­gar­ten Luisen­straße 110
Dieser kleine Garten ent­stand vor vier Jahren und bietet allen einen Ort zum Aus­tausch über lebendi­ge Gärten, die Lebens­mit­telver­sorgung lokal und in Gemein­schaft zeigen. Es gibt kul­turelle Ver­anstal­tun­gen und die Som­mer­film­serie jeden Monat Juli – Okto­ber und es gibt Jahreszeit­en­feste zusam­men mit der IG Luisen­straße. Und viel Spon­tanes – machen Sie mit.
Web: www.wuppertals-urbane-gaerten.de
Sam­stag, 17. Sep­tem­ber und Son­ntag, 18. Sep­tem­ber 2016, 15.00–18.00 Uhr
 

Sommerfilme im Wandelgarten 2016

1. Som­mer­film am 03. Juni 2016 um 21.30 Uhr im Wan­del­gar­ten
oder bei Regen im Cafe Swane nebe­nan auf der Luisen­straße 102a.
Aus aktuellem Anlass zeigen wir den Film
“Gekaufte Wahrheit” Gen­tech­nik im Mag­net­feld des Geldes.
Ein Fim von Betram Ver­haag
Am 04. Juni 2016 find­et in Düs­sel­dorf die Demo statt: TERRA VIVA MARCH (vorher: march against mon­san­to) Start 12.00 Uhr Graf-Adolf-Platz
 
2. Som­mer­film am 01. Juli 2016 um 21.00 Uhr im Wan­del­gar­ten
GARBAGE WARRIOR

A film by Oliv­er Hodge
Nom­i­nat­ed — Best British Doc­u­men­tay — 2007 British Inde­pen­dent Film Awards.
Orig­i­nalver­sion, englisch

“Ökol­o­gisch leben” bedeutet nicht nur, sich beim Essen oder Klei­den Gedanken zu machen.
Wer es richtig machen will, baut auch nach­haltig.
Der Film “Garbage War­rior” han­delt von Michael Reynolds, dem Vor­re­it­er der “Bio-tek­tur”.

3. Som­mer­film am 05. August 2016 im Wan­del­gar­ten um 21.00 Uhr
“Der Bauer und sein Prinz” Ein Film von Bertram Ver­haag.
Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökol­o­gisch zu ernähren und die geschun­dene Natur zu heilen. Dieses Ziel ver­fol­gt er mit seinem charis­ma­tis­chen Far­m­man­ag­er David Wil­son bere­its seit 30 Jahren.
Der Prinz of Wales fühlte sich dem okol­o­gisch nach­halti­gen Gedanken schon ver­bun­den, als wir das Wort nach­haltig in diesem Zusam­men­hang noch nicht kan­nten.
“So kön­nen wir nicht weit­er­ma­chen: Nehmen, aber nichts zurück­geben. Heutzu­tage geben wir nichts zurück — wir nehmen nur.” HRH Charles, Prince of Wales
 
4. Som­mer­film im Wan­del­gar­ten 02. Sep­tem­ber 2016
Mit 90 die Welt ret­ten – zwei mutige alte Damen auf den Weg nach der Antwort: Wie kom­men wir aus dieser Wirtschaft­skrise wieder her­aus?
 
5. Som­mer­film im Wan­del­gar­ten 14. Okto­ber 2016 um 20.00 Uhr im Wan­del­gar­ten oder Cafe Swane nebe­nan.
TRAUMWÄRTS” Wohin führt Dein Weg? www.traumwaerts-film.de
Jed­er von uns träumt von einem ein­ma­li­gen und sin­ner­füll­ten Leben. Unsere Träume wer­den wahr, indem wir es wagen und sie Schritt für Schritt Wirk­lichkeit wer­den lassen.
Das “Race across Amer­i­ca” (RAAM) ist ein non-stop Radren­nen quer durch die USA über mehr als 4800 km. Der Triathlon Andreas Niedrig will, unter­stützt von seinem Team, seinen per­sön­lichen Traum, das RAAM als Solo­fahrer zu meis­tern, wahr wer­den lassen.…
Der Regis­seur Mar­tin Szafran­s­ki wird anwe­send sein.
Fahrrad­fahrer der “crit­i­cal mass” wer­den auch dabei sein. Das ist der Grund für die Ter­min-umle­gung vom 1. Fre­itag auf den 2. des neuen Monats.

 

Aktionswochen Urban Gardening
16. April 201630. April 2016

http://www.wuppertals-urbane-gaerten.de/events/kategorie/awug/list/

  • « Saatgut­fes­ti­val 2016 in Düs­sel­dorf
Bitte vormerken! Mehr Infos später. Wer mit­machen möchte, bitte melden!
Das Wochende mit­ten­drin 22.- 4.4.2016 wird von Ans­tiftung Ertomis mit­gestal­tet.

__________________________________________________________
Vorträge und Lesun­gen von Detlef Schmitz, His­torik­er, im Wan­del­gar­ten
Fre­itag 13.11.2015 “Die zwielichti­gen Machen­schaften der Glanzstoff AG
Fre­itag 20.11.2015 “Tod im Landwehrkanal”
Fre­itag 27.11.2015 “Tod im Landwehrkanal”
Fre­itag 04.12.2015 “Die Von der Hey­dts” Lesung mit Kartof­fel­suppe
Fre­itag 11.12.2015 “Tage­buch des August von der Hey­dt”
Fre­itag 25.12.2015 Wei­h­nachtswichtelgeschenkeaus­tauschtag
Fre­itag 29.01.2016 Win­ter­grillen mit Gesangsvor­trag u.a. Schu­bert-Lieder
Fre­itag 12.02.2016 “Der Elber­felder Ver­schönerungsvere­in”
Fre­itag 29.02.2016 “Das Tage­buch der Peter de Weerth” __________________________________________________________
 
24. Novem­ber 2015

Urban Gardening — nachbarschaftlich und nachhaltig

Dr. Kat­ja Schet­tler, Dieter Hof­mann, Klaus Heß
Zeitraum: Di., 24.11.2015, 19:30 — 21:45 Uhr
Ort:
Katholis­ches Stadthaus
Lau­ren­tiusstr. 7
42103 Wup­per­tal
Gebühr: 3,00 €
Kursnum­mer: 5605008
Anmel­dung: nicht erforder­lich

In Wup­per­tal entste­hen seit eini­gen Jahren neue, gemein­schaftliche Garten­for­men. Die in den Stadt­gärten aktiv­en Bürg­erin­nen und Bürg­er sind Teil der inter­na­tionalen urba­nen Garten­be­we­gung. Eine zukun­fts­fähige Stadt braucht Stadt­natur und gemein­schaftlich genutzten öffentlichen Raum. Die urba­nen Gemein­schafts­gärten sind Begeg­nungs- und Exper­i­men­tier­räume für ein gutes Leben in der Stadt. So wer­den Nach­barschaften, Quartiere und let­ztlich die ganze Stadt mit Gemein­schafts­gärten lebenswert­er. Urbane Gärten sind wertvoller Leben­sraum, hier begeg­net sich Vielfalt, hier wach­sen Per­spek­tiv­en, denn hier entste­ht eine auf Nach­haltigkeit gegrün­dete Gesellschaft. Auch in Nicaragua sind in den let­zen Jahren in den Großstädten, aber auch im sub­ur­ba­nen Raum, Stadt­gärten ent­standen, dort aber als Selb­sthil­fe beson­ders von allein­erziehen­den Frauen, um zur eige­nen und zur nach­barschaftlichen Lebens­mit­telver­sorgung beizu­tra­gen, um ein kleines Einkom­men zu ermöglichen und das Selb­st­be­wußt­sein und die Unab­hängigkeit von Frauen zu erhöhen.
Gespräch mit Dieter Hof­mann (Urban Gar­den­ing Wup­per­tal) und Klaus Heß (Infor­ma­tions­büro Nicaragua) unter­stützt durch einen Bilder­vor­trag
_________________
 
Am kom­menden Dien­stag, den 20. Okto­ber 2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr
wird das BMBF-Pro­jekt: “Wohl­stands-Trans­for­ma­tion Wup­per­tal” in der
CityKirche Wup­per­tal ein­er bre­it­en Öffentlichkeit aus Poli­tik,
Wirtschaft, Zivilge­sellschaft und Wis­senschaft vorgestellt. Es wäre
uns eine große Freude, wenn wir Sie zu dieser Ver­anstal­tung begrüßen
dür­fen.
Falls noch nicht geschehen, melden Sie sich bitte online unter
www.transzent.uni-wuppertal.de/anmeldung-kick-off an.
Wir freuen uns sehr auf einen infor­ma­tiv­en und inspiri­eren­den Abend mit Ihnen.
 
Am 26. Okto­ber ab 18 Uhr bietet Volk­er Mehl seinen ersten Ayurve­da Ein­steiger Kochkurs in der DiakonieKirche an!
“Ein­fach offen …“ist die DiakonieKirche am 26. Okto­ber — und das gle­ich in dop­pel­ter Weise: offen für Genießer von ayurvedis­ch­er Kochkun­st, denn Volk­er Mehl kocht an diesem Abend mit Unter­stützung eines ehre­namtlichen Teams aus der DiakonieKirche. Offen ist die Kirche auch für Begeg­nun­gen, denn der Kirchraum der ehe­ma­li­gen Kreuzkirche wird mit unzäh­li­gen Kerzen und beson­deren Licht­ef­fek­ten erleuchtet und lädt bei entspan­nter Musik zum Ver­weilen ein.
Die Idee ein­er “offe­nen Kirche am Abend” ist nicht neu. Volk­er Mehl entwick­elte sie bere­its 2001 in sein­er alten Heimat­ge­meinde Lorsch und lock­te damit bis zu 600 Leuten in die Kirche. Nun kam es zu ein­er Begeg­nun­gen, zu der Fried­hild Cud­en­nec, ehre­namtliche Mitar­bei­t­erin der DiakonieKirche, Volk­er Mehl ein­ge­laden hat­te. Bei ein­er “Spin­nrunde”, bei der auch Paul-Ger­hard Sinn, Mitar­beit­er der Wup­per­taler Stadt­mis­sion e.V. und Ver­ant­wortlich­er des Pro­jek­tes DiakonieKirche anwe­send war, erwachte diese Idee zu neuem Leben. Erk­lärtes Ziel ist es, die Men­schen in der Wup­per­taler Nord­stadt und darüber hin­aus zueinan­der zu führen.
Ein­ge­laden sind alle, die gesun­des Essen lieben und neugierig sind auf Men­schen und die beson­dere Atmo­sphäre. Der Erlös kommt kom­plett der Arbeit der Wup­per­taler Stadt­mis­sion zugute.
Unkosten­beitrag 5.00 €
Wer mag und Zeit hat, ist her­zlich willkom­men schon um 16.00 Uhr zur Vor­bere­itung. Danke.

Som­mer­filme im Wan­del­gar­ten begin­nen am Fre­itag,
05.Juni 2015 um 21.30 Uhr mit “Die Tunis­reise” Paul Klee. Bruno Moll und Nac­er Khemir
«Diese Reise in den Ori­ent verbindet zwei Kün­stler, die der Welt mit offe­nen und wachen Sin­nen begeg­nen. Khemir ver­ste­ht es, als Wel­tenreisender eine faszinierende Ver­mit­tlung zwis­chen Ori­ent und Okzi­dent zu schaf­fen. Wir tauchen in Klees Bild- und Gestal­tungse­le­mente, erfahren über seine Reise den Blick auf Tune­sien aus ein­er Zeit, die den Touris­mus noch nicht kan­nte. Khemir erläutert uns die Zeichen, die diesen Teil der Welt prä­gen und von denen Klee viele aufgenom­men hat.
Die Verbindung zwis­chen dem europäis­chen und dem maghre­binis­chen Blick, einge­fan­gen in wun­der­baren Bildern, weit­et unsere Sinne und lässt uns wie neben­bei die ara­bis­che Welt und jene des Islams neu wahrnehmen.
Eine bere­ich­ernde Begeg­nung und eine lohnende Reise.»
Liecht­en­stein­er Volks­blatt
cine-ort

peter kowald gesellschaft /ort e.v.
luisenstraße 116 / 42103 wuppertal
www.kowald-ort.com
12. Juni 2015 / 21.30 Uhr / freiluft im wandelgarten
Film vom newport jazz festival 1958
JAZZ AN EINEM SOMMERABEND

 
03. Juli 2015 um 21.30 Uhr THE HUMAN SCALE Ein Film von Andreas M. Dals­gaard
Bring­ing Cities to Life

Seit über 40 Jahren ste­ht für den Architek­ten und Städteplan­er Jan Gehl das Leben der Men­schen in Großstädten im Mit­telpunkt sein­er visionären und rev­o­lu­tionären Arbeit. Jan Gehl und seine Kol­le­gen haben es sich zur Auf­gabe gemacht, neues Leben in die Innen­städte zu brin­gen, sie wieder lebenswert zu machen. Ihre Städtepla­nung zielt auf die Opti­mierung der Beziehung zwis­chen gebauter Umwelt und Leben­squal­ität ihrer Bewohn­er. Sie wollen die Großstädte vor der Über­flu­tung durch Autos bewahren, Platz für Fußgänger und Fahrrad­fahrer schaf­fen, öffentliche Plätze “zurücker­obern”. Anhand von 7 inter­na­tionalen Metropolen wird ein Blick auf die einzi­gar­ti­gen Möglichkeit­en der Städte­bauer und Architek­ten gewor­fen, wie men­schlich­es und nach­haltiges Stadtleben entste­hen kann.
“Ein beein­druck­endes, lustiges und mitreißen­des Plä­doy­er für eine grünere, ruhigere, net­tere Stadt” Süd­deutsche Zeitung.
“Nach diesem Film geht man mit anderen Augen durch die Stadt” Szene Ham­burg
 
07. August 2015 um 21.00 Uhr WATER” Die geheime Macht des Wassers.

Wass­er: zwis­chen Wis­senschaft und Philoso­phie…
Dr. Masaru Emo­to hat mit sein­er Forschung bewirkt, dass viele Men­schen das Ele­ment Wass­er mit anderen Augen sehen.
Alles, was um das Wass­er herum geschieht, wird gle­ich­sam aufgeze­ich­net.
Alles, was mit Wass­er in Berührung kommt, hin­ter­lässt eine Spur!
 
04. Sep­tem­ber 2015 um 20.30 Uhr  Sier­ra Leone’s Refugee All Stars”
Der Film erzählt die bemerkenswerte Geschichte von Sier­ra Leone Refugee All Stars, ein­er Gruppe von Musik­ern, die eine Band grün­den, während ihres Lebens in einem west­afrikanis­chen Flüchtlingslager.
Sie wur­den aus ihren Häusern von einem bru­tal­en Bürg­erkrieg ver­trieben, der das Leben viel­er ihrer Lieben kostete und sie mit kör­per­lichen und emo­tionalen Nar­ben zurück­ließ, die nur schw­er heilen kön­nen.
Aber ihre Musik kon­nte auch der Krieg ihnen nicht nehmen.
Wan­delki­no Olivia Taw­i­ha ken­nt die Musik­er und wird von den Begeg­nun­gen bericht­en.
 
02. Okto­ber 2015 um 20.00 Uhr “Pop­u­la­tion Boom”

Nach seinem Film “Plas­tic Plan­et” ist Filmemach­er Wern­er Boote mit der Kam­era los­ge­zo­gen, um jene zu find­en, die ver­meintlich zu viel auf dieser Erde sind.
Während sein­er Recherchen stellte der Filmemach­er fest, dass die The­o­rien und Szenar­ien über den Bevölkerungs­boom zum Selb­stläufer gewor­den und in ihrem Kern oft über­holt sind.
Vielmehr wurde der Begriff Über­bevölkerung als Vor­wand und Ausrede ver­wen­det, Dinge zu tun oder nicht zu tun.
Boote liefert nun erhel­lende, hoff­nungsvolle Erken­nt­nisse und ein Plä­doy­er für mehr Zwis­chen­men­schlichkeit.
 
 
His­torische Vorträge mit Detlef Schmitz im Wan­del­gar­ten
Fre­itag 10. Juli 21.30 UhrJohann Siebel alias Jean Gérard Rein­hardt” Das selt­same Dop­pelleben ein­er schillern­den Per­sön­lichkeit Elber­feld zu Anfang des 19. Jhdt.
Fre­itag 14. August 21.30 Uhr Engel­bert Klein­hanz” Baumeis­ter des Barock und Klas­sizis­mus im Rhein­land um 1800.
Fre­itag 11. Sep­tem­ber 20.30 UhrPeter de Weerth, Krö­sus des Rhein­lan­des” Erbauer des ersten Land­schafts­gartens in Wup­per­tal.
Beson­dere Führun­gen für bis zu 10 Per­so­n­en durchs Quarti­er. Nähere Infor­ma­tio­nen mobil o172-2624980 mail detsch@wtal.de oder www.kulttouren.com
 
09. Juni 2015 
Ausstel­lung im Wan­del­gar­ten zum Mit­machen “Give a hand to free Tibet”
Jed­er ist ein­ge­laden, seine Hand abzu­bilden und zu gestal­ten und im Wan­del­gar­ten zu ver­weilen.
http://betterplace.org/p27604
ART at WORK
Annabelle Mayntz & Pip Coz­ens
August-Bebel-Str. 94
33602 Biele­feld
 
Willkom­men in Nach­bars­garten
Offene Gartenpforte 2015 in Wup­per­tal
a
m Sam­stag 12.09. von 15.00 — 18.00 Uhr und Son­ntag 13.09. von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Wan­del­gar­ten Luisen­straße bietet allen einen Ort zum Aus­tausch über lebendi­ge Gärten, die Lebens­mit­telver­sorgung lokal und in Gemein­schaft zeigen. Es gibt kul­turelel Ver­anstal­tun­gen und die Som­mer­film­serie jeden Monat von July bis Okto­ber und es gibt Jahreszeit­en­feste zusam­men mit der IG Luisen­straße und viele Spon­tans — machen Sie mit.
 
Wup­per­tal 24 Stun­den live 
im Wan­del­gar­ten zum gemein­samen Gärt­nern und  Aus­tausch zu den The­men Selb­stver­sorgung und Tran­si­tion­town Ini­tia­tiv­en von 15.00 bis 18.00 Uhr.
Und nach 18.00 Uhr wird die IG Luisen­straße eine Live-Musikver­anstal­tung anbi­eten. Näheres in Kürze.

 

 
Eröff­nung in Kürze
07. März 2015 um 15 Uhr Ausstel­lungseröff­nung “Wup­per­tals Grüne Beete”  in der Rathaus­ga­lerie am Karl­splatz. 
www.wuppertals-gruene-beete.de

 
___________________________________________________________________