• Veranstaltungen,  Wandelgarten

    Aktionswochen Wuppertals urbane Gärten

    Die Aktionswochen starten dieses Jahr am Son­ntag den 15.4.2018 auf dem Per­makul­turhof Vorm  Eich­holz und enden am Son­ntag den 29.4.2018 mit der Pflanzen­tauschbörse der Garte­nar­che am  Bahn­hof Loh. Das The­ma der Aktionswochen ist die GArten­vielfalt, die dezen­tral in den Gärten  selb­st The­ma sein soll. So sollen die Ini­tia­tiv­en vor Ort selb­st gestärkt und bess­er ins Bewusst­sein  der Nach­barn gebracht wer­den. Garten ist ein Stück Natur, in das Men­schen ord­nend, fördernd aber auch ver­nich­t­end ein­greifen, um  einen Ide­alzu­s­tand für ihre Zwecke zu erre­ichen. Doch welche Ord­nung wollen wir, was ist unser Ide­al  und was sind unsere Zwecke? Jede Art zu Gärt­nern hat da andere Antworten, die wir vorstellen und  disku­tieren wollen. Es geht dabei auch um Stadtwild­nis, Bio­di­ver­sität und Arten­schutz angesichts des  Insek­ten­ster­bens. Unser Ziel ist es weit­ere Bürg­er zum Mit­gärt­nern und Mit­machen zu motivieren. [ter­mineLang]

  • Urbane Gärten,  Wandelgarten

    Ein gutes neues Jahr wünscht die Luisenstraße

    Her­zliche Grüße zum neuen Jahr aus Tran­si­tion Town Totnes Great Britain für ein neues gelin­gen­des Jahr 2016: “Our approach is fun, adven­ture with a deep sence of pur­pose. We help peo­ple, devel­op the skills and aware­ness to be pos­i­tive, respon­sive, con­scious, car­ing, empow­ered, active, for­ward look­ing and suc­cess­ful in a chang­ing world.” Jacqi Hodg­son and Rob Hop­kins

  • Sommerfilme im Wandelgarten,  Wandelgarten

    Wandelgarten Filmabend “Paul Klee — Die Tunisreise” 05.06.2015 um 21.30 Uhr

    Ein Abend inmit­ten der Natur — mit­ten in Wup­per­tal — etwas Beson­deres. Paul Klee “Natür­lich ver­sagt meine Malerei dieser Natur gegenüber. Man will mehr sagen als die Natur und macht den unmuti­gen Fehler, es mit mehr Mit­teln sagen zu wollen anstatt mit weniger Mit­teln.” “Ver­suchen die Leere darzustellen, manch­mal durch die Fülle. Ein Auge welch­es sieht, das andere welch­es fühlt.” ” Ich lasse jet­zt die Arbeit, sie dringt so tief in mich hinein. Ich füh­le das und werde so sich­er ohne Fleiß. Die Farbe hat mich, ich brauche nicht nach ihr zu haschen — sie hat mich für immer, ich weiß das. Das ist der glück­lich­sten Stunde Sinn: Ich und…

  • Ostersbaumer Honiggarten,  Stadtgarten Lederstraße,  Urbane Gärten,  Wandelgarten

    Grüne Beete blühen auf — ein Rückblick

    25. März 2015All­ge­mein Ein rundweg pos­i­tives Faz­it zogen die knapp zwanzig Ini­tia­tiv­en, Organ­i­sa­tio­nen und Vere­ine, die sich mit den Aktionswochen Urban Gar­den­ing Wup­per­tal in großer Vielfalt mit zwanzig Ver­anstal­tun­gen und ein­er Ausstel­lung präsen­tiert hat­ten. Die Stadt­gärt­ner bilanzierten erfreut, dass alle Ver­anstal­tun­gen – Vorträge, Filme, Work­shops und Märk­te – an den ins­ge­samt acht Ver­anstal­tung­sorten ein inter­essiertes Pub­likum gefun­den hat­ten. Mit der Ausstel­lung, die in enger Koop­er­a­tion mit ein­er stu­den­tis­chen Arbeits­gruppe unter Leitung von Pro­fes­sor Brigitte Wolf vom Fach­bere­ich Design der Ber­gis­chen Uni­ver­sität erar­beit­et wor­den war, trat­en die in den let­zten vier Jahren ent­stande­nen Stadt­gärten erst­mals gemein­sam an die Öffentlichkeit. Die Pro­fes­sion­al­ität des Auftritts in einem leer­ste­hen­den Laden­lokal der Rathaus­ga­lerie beein­druck­te die…

  • Ostersbaumer Honiggarten,  Stadtgarten Lederstraße,  Urbane Gärten,  Wandelgarten

    Grüne Beete — Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal vom 07. bis 21.03.2015

    Aus­ge­hend von der Grün­dung des Wan­del­gar­tens in der Luisen­straße durch den Vere­in Neue Arbeit Neue Kul­tur Ber­gis­che Region e.V. vor etwa vier Jahren ent­standen in Wup­per­tal in den let­zten Jahren eine Rei­he von Stadt- oder Nach­barschafts­gärten. Dort kön­nen Bürg­er gemein­sam gärt­nern und sich tre­f­fen. Im abge­laufe­nen Win­terse­mes­ter gab es nun eine Koop­er­a­tion mit dem Fach­bere­ich Design der Uni Wup­per­tal. Im Zuge dessen wurde von Stu­den­ten für die neuen Stadt­gärten die gemein­same Dachmarke “Grüne Beete” entwick­elt. Damit sollen die Gärten in der Stadt noch bess­er wahrnehm­bar wer­den. Neun­zehn Ini­tia­tiv­en, Vere­ine und Organ­i­sa­tio­nen präsen­tieren jet­zt vom 07. bis zum 21. März mit “Grüne Beete – Aktionswochen Urban Gar­den­ing Wup­per­tal” diese neue Marke…

  • Ostersbaumer Honiggarten,  Stadtgarten Lederstraße,  Urbane Gärten,  Wandelgarten

    Urbane Gärten sind wertvolle Rückzugsräume für Mensch und Natur” Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht Gutachten zum naturnahen Gärtnern

    Leipzig/Bonn, 8. Januar 2015: Dem naturnahen Gärtnern in der Stadt widmet sich ein aktuelles Gutachten des Bundesamtes für Naturschutz (BfN). Die BfN-Studie “Urbane Gärten für Mensch und Natur” fasst den aktuellen Stand der Wissenschaft und Praxis in Kleingärten  und gibt zudem Handlungsempfehlungen für Kommunen und Verbände. Stadt­na­h­es Gärt­nern ist beliebt: Rund eine Mil­lion Kle­ingärten mit ein­er Gesamt­fläche von mehr als 45.000 Hek­tar gibt es Schätzun­gen zufolge in Deutsch­land. Zudem haben “Urban Gardening”-Initiativen bun­desweit inzwis­chen rund 400 bürg­er­schaftlich organ­isierte Gemein­schafts­gärten geschaf­fen. “Für den Men­schen sind Kle­ingärten weit mehr als nur ein eigenes Stückchen Grün: Sie sind Orte der Begeg­nung von Kul­turen und Gen­er­a­tio­nen und sie bieten Raum für Erhol­ung und Natur­erleb­nis.…

  • Urbane Gärten,  Wandelgarten

    Der Wandelgarten in Winterpause — IG Luisenstraße aktiv

    Der Wan­del­gar­ten macht Win­ter­ruhe, Pflanzk­isten- Töpfe und Säcke sind abgedeckt oder in Kellern ein­ge­lagert. Die IG-Luisen­straße hat hier in der Adventszeit einen Ort der lebendi­gen Begeg­nung geschaf­fen, Aus­tausch mit Vorträ­gen und auch Din­gen, die helfen. Jed­er, der mag, kann sich mit seinem Ange­bot und Anliegen hier ein­set­zen. Her­zlich Willkom­men.  

  • Urbane Gärten,  Veranstaltungen,  Wandelgarten

    Besuch beim Stadtwinzer Thomas Eichert in Köln

    Reb­stöcke lieben Süd-Fas­saden, sind vere­delt resistent gegen die Reblaus und Mehltau, Wurzel wollen gern im Erdre­ich (keine Gefäße) auf 30 m Tiefe gehen, klein­er Gärkeller 12 Grad Lagerung nötig , Wein für den eige­nen Bedarf. Fas­saden­be­grü­nung für Kli­maschutz und Straßen­be­gleit­grün. Danke an Thomas Eichert für die infor­ma­tive Führung. Er begleit­et uns bei ein­er Stadtwinz­er-Ini­tia­tive in Wup­per­tal.