• Projekt 3D

    Ein Lampenbaldachin aus dem 3D-Drucker

    Nun hat­te ich ein­fach mal Lust, einen Bal­dachin für eine Lampe ein­fach mal sel­ber auszu­druck­en. Dazu habe ich einen Bal­dachin ent­wor­fen, der höhen­ver­stell­bar ist und sich per­fekt an die Deck anschmiegt. Alles was Ihr dazu braucht ist: einen 3D Druck­er (den gibt es wirk­lich schon für 150 € fix und fer­tig zu kaufen, ohne Ahnung von 3D) Das Mate­r­i­al Eur­er Wahl: sprich das Fil­a­ment, das Euer 3D-Druck­er zum Druck­en braucht: das Mate­r­i­al (ich habe mich für Grau entsch­ieden) eine Mut­ter M3, sowie eine Zylin­derkopf­schraube Innensech­skant, Länge: 20 mm ein schönes Stof­fk­a­bel mit Fas­sung und Lysterklemme einen kleinen Kabel­binder zum Fix­ieren des Kabels an der gedruck­ten Innen­schraube das wichtig­ste: die zwei…

  • Projekt 3D,  Veranstaltungen

    Einladung für die Neue Arbeit-Neue Kultur nach Köln zur Eisenwarenmesse 09–03. bis 12.03.2014

    Ein Mit­glied aus dem Vere­in Neue Arbeit — Neue Kul­tur Ber­gis­che Region e.V. Michael Schu­bert hat im ver­gan­genen Jahr einen Vor­trag bei der INTERZUM über die Möglichkeit­en des 3D-Druck­ers gehal­ten. In diesem Jahr hat die Köl­n­messe eine Ein­ladung mit freiem und nach Michaels Wün­schen gestal­teten Mess­e­s­tand zur EISENWAREN Messe vom 09.03. bis zum 12.03.2014 aus­ge­sprochen. Es gibt mehrere 3D-Druck­er zu erleben und “gedruck­te” Gebrauchs­ge­gen­stände dazu und natür­lich jede Menge Erfahrung auf dem Weg von der Idee zum fer­ti­gen Teil. An einem der Mes­se­tage hat sich die Tagess­chau angemeldet und wird bericht­en. Michael Schu­berts Vor­trag: Rev­o­lu­tion 3D-Druck­en und warum wir bald Güter im Wohnz­im­mer pro­duzieren 11.3.2014, 15.00 Uhr und 12.3.2014, 14.00…

  • Projekt 3D

    Insekten aus dem Drucker.…

    Hier seht Ihr eine klas­sis­che Käfer­box, diese Box habe ich auf Ebay gekauft…und lei­der kam diese mit einem kaput­ten Hirschkäfer an. Ich durfte den Rah­men behal­ten. Jet­zt lag er ein halbes Jahr im Regal, und dann kam mir eine neue Idee: den Käfer erset­zten und eine gedruck­te und lack­ierte Zick­ade mußte in die Mitte. Übri­gens, hier auf www.thingiverse.com kön­nt Ihr das Insekt als STL-Datei (hier die Erk­lärung) herun­ter­laden. Das Teil hängt jet­zt in mein­er Küche. Wenn es Euch gefällt, dann schreibt uns doch etwas Nettes dazu wir freuen uns.

  • Projekt 3D

    Ein kleines Vogelhäuschen aus dem 3D-Drucker.…

    …und dem Super­markt dieses kleine Vogel­häuschen habe ich mit meinem 3D-Druck­er gedruckt (weisse Teile). Vielle­icht gefällt es Euch, der Entwurf heißt: “KOMM VÖGLEIN, KOMM” in Anspielung auf das The­ma, Dos­en­in­halt und Fleis­chskan­dal. Hier aber noch eine neu­trale Ver­sion vom Vogel­haus: Hier noch die gedruck­ten Teile:

  • Fritjof Bergmann,  Projekt 3D

    Frithjof Bergmann in der Silvio Gesell Tagungsstätte

    01.11.12 um 20:00 Uhr:  Prof. Frithjof Bergmann – „Tun was man wirk­lich, wirk­lich will“ – Neue Arbeit — Neue Kul­tur. Diese These belegte Frithjof Bergmann in seinem Vor­trag und er weiß nach 40 Jahren Prax­is weltweit in Unternehmen und in der Wüste von Südafri­ka wovon er spricht.  Gle­ichzeit­ig provozierte dieser Satz heftig und es ent­stand  eine heiße Diskus­sion,  die sich im Speis­esaal fort­set­zte und wohl manche Bewe­gung im gewohn­ten Denken bringt.  Frithjof sagt, “wir sind in Eile, haben nicht so viel Zeit wie wir vielle­icht annehmen und so vor ihm dasitzen. Wir müssen Arbeit drin­gend neu denken für den Wan­del.” Erre­icht wurde  auch wieder die klare Erken­nt­nis, dass Ver­net­zung und…

  • Projekt 3D

    Ausgedrucktes Nautilusgetriebe…

    …natür­lich mit dem neuen 3D-Druck­er, das Teil bewegt sich sog­ar richtig gut. Lei­der habe ich das 3D-Mod­ell nicht selb­st im Com­put­er mod­el­liert. Auf der Seite www.thingiverse.com find­et ihr noch mehr Dateien und weit­ere Berichte zum 3D-Druck­en und zur DIY-Bewe­gung (DIY= Do it Your­self, sprich Heimw­erken). Unter dem Such­be­griff “Nau­tilus Gear” kommt ihr zum 3D-Daten­satz (Mod­ell siehe Bild). Viel Spaß beim Schmöck­ern auf der Seite.… Gedruckt habe ich das Teil mit PLA. Als Biokun­st­stoff oder auch Bio­plas­tik wer­den Kun­st­stoffe (wie Plas­tik, Gum­mi usw.) beze­ich­net, die auss­chließlich aus nachwach­senden Rohstof­fen (Stärke, Öle usw.) erzeugt wur­den. Durch den chemis­chen Prozess des Crack­ens und erneute Poly­meri­sa­tion ist man heute in der Lage, Molekülket­ten herzustellen, die…

  • Projekt 3D

    Das Drucken kann beginnen.…

    Endlich ist der Druck­er fer­tig und es kann los­ge­hen. Hier hat mich Chris­tine beim Ein­richt­en des Druck­ers in mein­er Küche fotografiert… Nun geht es nun darum, den soge­nan­nten Tisch, worauf das Kun­st­stoffteil gedruckt wird, genauestens zu kalib­ri­eren. Der Tisch, der aus ein­er mit hitze­fester Folie bek­lebten Alu­plat­te beste­ht, ist fast ein­satzbere­it.   Ohne Geduld und Lust am Aus­pro­bieren geht nichts. Mit Hil­fe der Open Source Soft­ware kann es los­ge­hen. Im näch­sten Artikel werdet Ihr die ersten Druck­ergeb­nisse zu sehen bekom­men.…

  • Projekt 3D

    3D-Drucker zum Selbstbauen.…

    Endlich ist es soweit, endlich habe ich mich dazu entschlossen mir einen 3D-Druck­er zu kaufen. Aus ein­er ganzen Liste an Möglichkeit­en habe ich mir einen 3D-Druck­er aus Hol­land in Eind­hoven geholt. Unter www.felixprinters.com habe ich dann zugeschla­gen und war vor eini­gen Tagen in den Nieder­laden und habe Guil­laume Feliks­dal mit seinem Star­tupun­ternehmen besucht. Es war eine sehr fre­undliche und angenehme Ato­m­o­sphäre mit einem sehr angeregten Gespräch. Lei­der kon­nte ich kein Hol­ländisch, aber Englisch war über­haupt kein Prob­lem. Den Bausatz habe ich mir schick­en lassen und bin um die 900 € los. Aber, es hat sich wirk­lich gelohnt. Der Bau des Druck­ers war nicht wirk­lich ganz ein­fach. Ein biss­chen handw­erk­liche Vor­raus­set­zun­gen,…