Sommerfilme im Wandelgarten,  Termine,  Veranstaltungen & Aktionen,  Wandelgarten,  Wuppertaler Gärten

2. Sommerfilm im Wandelgarten “Farmer John” mit Mistgabel und Federboa 05. July 2019 um 21.00 Uhr

Farmer John – das Leben eines Freundes

Regie bei diesem ein­drucksvollem Film von 2005, führte der amerikanis­che Doku­men­tarfilmer Tag­gart Siegel, der unter anderem mit Fil­men, wie Queen of the Sun bekan­nt wurde und außer­dem auch, ein per­sön­lich­er Fre­und von John Peter­son ist. Die Geschichte vom skur­rilen und exzen­trischen Farmer John, die exk­lu­siv aus dessen Fed­er stammt, besticht durch ihre Authen­tiz­ität, ihren unverblümten Erzählstil und nicht zulet­zt, durch die Botschaft, die sie ver­mit­telt. Filmkri­tik­er und Presse sind sich darin einig, dass dieser Doku­men­tarfilm ein sehenswertes Stück Real­ität ist. Augen­schein­lich ste­ht er für den Kampf mit sich selb­st und den Erfolg für harte Arbeit, gepaart mit inno­v­a­tiv­en Ideen. Selb­st der amerikanis­che Poli­tik­er und lei­den­schaftliche Umweltak­tivist Al Gore kam nicht umhin, diesen Film als beson­ders humor­volle, pack­ende und mit genauem Blick erzählte Geschichte zu beze­ich­nen.

Einblicke in in den Film Farmer John

Gedreht wurde fast auss­chließlich, auf der Peter­son Farm in Illi­nois. Auftritte der Mut­ter, spiegeln sehr erk­lärend die Entwick­lung und die Wider­sprüch­lichkeit­en in John Peter­sons Seele wieder und rück­en durch ihre char­mante Art, wichtige Ereignisse in ein sehr per­sön­lich­es, intimes Licht. Pri­vates Film­ma­te­r­i­al und Fam­i­lien­fo­tos, erlauben einen weitre­ichen­den Blick in das Leben eines der heute erfol­gre­ich­sten Direk­tver­sorg­er in Ameri­ka. Peter­son set­zt sich mit sein­er Farm für Per­makul­tur und Nach­haltigkeit ein und auch so, ist dieser lehrre­iche Film, heute wieder aktueller denn je.

Für die akustis­che Insze­nierung sor­gen, der in Ore­gon lebende und für einige Sound­tracks (unter anderem my Old Lady und Nebras­ka), bekan­nte Kom­pon­ist und Per­former Mark Orton und die aus­tralis­che Instru­men­tal Rock Band Dirty Three. Musikalis­che Unter­malung, die punk­t­ge­nau passende Akzente set­zt.

Farmer wider Willen

Wie der Filmti­tel schon ver­rät, han­delt es sich bei John Peter­son nicht um den arche­typ­is­chen Farmer, wie er im Buche ste­ht. Seit er die Farm seines Vaters, die sich schon über viele Gen­er­a­tio­nen in Fam­i­lienbe­sitz befind­et, über­nom­men hat, sorgt er durch seine Leben­sphiloso­phie immer wieder für Gesprächsstoff unter den Nach­barn.

Dirty Three. Musikalis­che Unter­malung, die punk­t­ge­nau passende Akzente set­zt.